Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insb. Bildungsökonomik
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Schwerpunktseminar Herausforderungen für die regionale Wirtschaftspolitik - Empirische Evidenz und politische Praxis

Schwerpunktseminar im BSc im SS 2014

Prof. Dr. Oliver Falck

zusammen mit

Dr. Martin Schlotter (Bay. Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie)

„Paradoxerweise liegen die nachhaltigen Wettbewerbsvorteile in einer globalen Wirtschaftsordnung zunehmend in lokalen Faktoren: Wissen, Beziehungen, Motivation.“ Mit dieser These beschreibt der Managementtheoretiker Michael Porter die Beobachtung, dass unternehmerische Wettbewerbsfähigkeit und wirtschaftliche Entwicklung immer stärker von der regionalen Standortattraktivität abhängen. In zahlreichen empirischen Studien wird der Zusammenhang zwischen der Qualität regionaler Standortfaktoren und verschiedenen ökonomischen Zielgrößen untersucht.

Neben klassischen Standortfaktoren in der modernen Wissensgesellschaft (z.B. regionale Verkehrsinfrastrukturen und Kommunikationsnetze oder regionales Fachkräftepotenzial) spielen zunehmend auch sogenannte „weiche“ Standortbedingungen wie regionale kulturelle Anreize oder landschaftliche Gegebenheiten eine große Rolle für die wirtschaftliche Entwicklung.

In diesem Seminar sollen die Studenten anhand aktueller internationaler Forschungsergebnisse die Wirksamkeit regionalpolitischer Instrumente einordnen und daraus Rückschlüsse auf praktischer standortpolitische Entscheidungen ziehen. Grundlage hierfür ist die Analyse der empirischen Literatur zu den Effekten standortpolitischer Maßnahmen auf verschiedene wirtschaftspolitisch relevante Zielgrößen (z.B. Wirtschaftswachstum, unternehmerische Innovationstätigkeit, etc.), wobei der methodische Schwerpunkt auf ökonometrischen Methoden zur Identifikation kausaler Effekte liegt.

Vorbereitungssitzungen im WS 2013/2014:

Mi. 22.1 und 29.1.2014, jeweils 16-18:00 Uhr; Raum: A U121 (Hauptgeb.)

Das Seminar findet als Blockveranstaltung am 23. Und 24. Mai 2014 am ifo Institut statt.